Maiwanderung 2022 und Schnitzelessen

Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereines, findet eine Maiwanderung statt. Diese Idee entstand daraus, daß die Braunkohlwanderung wegen der Corona-Situation abgesagt werden musste. Um aber die Geselligkeit wieder zu fördern, rief man vom Vorstand aus, die Maiwanderung mit anschließendem Schnitzelessen, ins Leben.
So trafen sich 20 Wanderlustige von Alt bis Jung am 08.05.2022 am Schützenhaus. Kurz nach 14.00 Uhr startete der Marsch. Es ging über die Bahnhofstrasse, Richtung Schwimmbad über den Kanian. Im Bogen dann weiter Richtung Ulmenstrasse, wo ein Verpflegungsstop durchgeführt wurde. Die Schützenbrüder Wolfgang Mann und Peter Chojnowski versorgten die Wanderlustigen mit kühlen und warmen Getränken.

Nach einer guten halben Stunde ging es dann weiter über den Osterbrink bis runter zur Leine und von dort über die alte Bahnbrücke zurück zum Schießstand. Bei schönstem Wetter waren dies rund 8,5 Kilometer, die die Wanderer zurückgelegt hatten.

Im Schützenhaus angekommen, gesellten sich noch weitere Mitglieder dazu. So konnten die Vorsitzenden um Petra Dröge und Karsten Pinkepank rund 30 Mitglieder zum anschließenden Schnitzelessen willkommen heißen. Nach kurzer Begrüßung durften sich alle am reichlichen Schnitzelbuffet bedienen und den Abend beim gemütlichen Zusammensein genießen.

Ein Dank gilt der Truppe um Adolf Strüber, der sich die Mühe gemacht hat, den Weg im Voraus schon mal abzugehen. Ebenfalls ein Danke an Wolfgang Mann und Peter Chojnowski für die Getränkelieferung unterwegs und an alle Helfer rund um den Abend.

Alle anwesenden Mitglieder fanden den Abend sehr gelungen. Mal sehen vielleicht wird die Maiwanderung im nächsten Jahr wiederholt......

 

Bilder folgen!

Frühjahrspokal 2022

Nach langer Corona-Pause starteten 2 Jugendliche und 3 Damen beim Frühjahrspokal in Braunschweig und Hannover. Marvin Höfert (Juniorenklasse) machte sich allein (wegen Erkrankung des zweiten Schützen) auf den Weg nach Braunschweig. Hier startete er schon Anfang April mit seiner Luftpistole. Nach anfänglichen Schwierigkeiten steigerte sich Marvin in seinem Wettkampf und schoss sich mit 503 Ringen auf Position 5.

Am 23.04.22 startete Angelina Wismer (Jugendklasse) mit dem Luftgewehr in Hannover. Sie zeigte einen soliden Wettkampf und konnte mit 387,4 Ringen den 9. Platz erringen.
Einen Tag später startete sie erneut. Diesmal in der Disziplin KK 3x20. Leider konnte sie hier ihre Leistungen nicht wie gewohnt abrufen. Nach einigen Schwierigkeiten mit Wind, Licht und Diopter, kam sie aber dennoch gut in den Wettkampf. So standen am Ende 488 Ring und somit Platz 15 auf der Ergebnisliste.

Die drei Damen um Lana-Darleene Kassing, Leoni Schulze und Ina Kreuzkamp starteten ebenfalls am 24.04.22 in der Disziplin Luftgewehr. Da der Wettkampf auf Internationaler Basis ausgeführt wurde, schossen die Klassen ab Junioren 60 Schuß. Leoni konnte sich von den drei Gronauerinnen am Besten darstellen. Ihr gelang mit einem Ergebnis von 605,1 Ring (Platz 9), der Sprung unter die Top 10. Lana-Darleene kam mit ihrem Ergebnis von 576,5 Ringen auf Platz 17 und Ina mit 574,7 Ringen auf Platz 18.
Alle 5 Schützen, ob groß oder klein, waren froh endlich mal wieder einen Wettkampfgeschossen zu haben. Dies war ebenfalls für alle ein Wettkampftraining für die kommenden Landesmeisterschaften, die wenn alles gut geht, Ende Juni bis Mitte Juli stattfinden.

  Bilder Kreuzkamp:  Bild1: Leoni Schulze, Lana-Darleene Kassing und Ina Kreuzkamp. Bild2: Archivfoto - Marvin Höfert und Angelina Wismer

Osterschießen 2022

Nach der pandemiebedingten Pause konnte der Schützenverein Gronau wieder sein beliebtes Osterpreisschießen durchführen. Immer noch mit leichten Einschränkungen, Tragen von Mund-Nasenschutz bis zum Tisch, Schutzscheiben an den Schießständen, konnten die Schützinnen und Schützen auf bunte Glücksscheiben um die Preise schießen.

Auch der Grill wurde nach Pandemie – und Winterpause wieder angeheizt.

Schießsportleiter Holger Großkreutz dankte den Damen für die Beschaffung der Preise sowie der Zubereitung von Salaten zum Grillen und nahm die Siegerehrung vor:   

1. Gerd Sackmann 119 Punkte,
2. Jochen Tiecks 78 Punkte
3. Holger Großkreutz 60 Punkte
4. Wolfgang Mann 44 Punkte
5. Carola Zimmer 39 Punkte
6. Werner Beck 39 Punkte
7. Adolf Strüber 29 Punkte
8. Rita Rosenkranz 26 Punkte

 
   Siegerfoto                                                                                                              Grillmeister Jens

   Text und Bilder: W. Beck

 

 

Verbandsvergnügen 2019 - 2 Schützen im Hofstaat

Bei der diesjährigen Königsproklamation des SSV Alfeld in Rheden haben zwei Schützen den Weg in den großen Hofstaat gefunden. So wurde Alexander Pinkepank in der Jugendklasse zum 2. Ritter geschlagen und Dagmar Böckelmann zur 2. Edeldame in der Seniorenklasse ernannt.

Des Weiteren konnten sich die Gronauer mit den Schützen Marvin Höfert (Jugend / LP), Alexander Pinkepank (Jugend / LG) und Thorsten Beck (Schützen / LG) den Herrenpokal sichern und nahmen diesen sowie die dazu gehörigen Leckereien auch freudig entgegen. Schön hierbei ist, dass sie den Pokal mit zwei Luftgewehrschützen und einem Pistolenschützen geholt haben. Man sieht nicht nur jung und alt können zusammen, auch Pistole und Gewehr sind ein starkes Team.

Über eine Ehrengabe für Platzierungen und Teilnahme an Landesmeisterschaften sowie den Deutschen Meisterschaften konnten sich die Jungschützen Lana-D. Kassing, Leoni Schulze, Anna-Theresa Fischer und Melanie Rosenthal freuen.

Gratulation an alle!

  v.l.: Thorsten Beck, Marvin Höfert und Alexander Pinkepank / Sieger Herrenpokal

  Bildquelle: Privat