Deutsche Meisterschaften - Angelina Wismer mit 4 Starts

Angelina Wismer durfte in ihrem ersten Jugendjahr gleich 4-mal auf der Deutschen Meisterschaft in München Hochbrück starten. Dies war dank der Kooperation mit den Vereinen, SV Telgte und der SSG-Nord-Elm, möglich. Als Mannschaft bestehen bessere Möglichkeiten, solche Leistungen zu schaffen.

Dass das kein leichtes Unterfangen war, musste Angelina gleich an ihrem ersten Starttag erfahren. Gleich 2 Starts hatte sie an diesem Tag. Los ging es in der Disziplin KK-Sportgewehr. Nach einem für sie starken Anfang im Kniend-Anschlag, lies sie aufgrund eines Fehlers beim Liegend-Anschlag einige Ringe liegen. Stehend schoss sie ihre Ergebnisse wie immer. Leider konnte sie die verlorenen Ringe nicht mehr aufholen. Sie belegte mit 526 Ringen den 71. Platz.

Nach 2 Stunden Pause ging es dann schon weiter in der Disziplin KK-Liegend. Diesmal kam sie super rein. Sie belegte hier mit ihrer persönlichen Bestleistung von 593,7 Ring zwar nur Rang 47, trotzdem waren wir alle mächtig stolz. Diesen Tag hatte sie gut gemeistert, da sie diese beiden Disziplinen auch erst seit gut einem Jahr schießt.

Am nächsten Tag durfte sie dann in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung schießen. Mit für sie guten 568 Ringen errang sie Platz 78 und mit der Mannschaft Platz 16. Lange ausruhen war jedoch nicht. Schon morgens um 8.00 Uhr des nächsten Tages hieß es wieder "Start" für die Disziplin Luftgewehr. Leider kam sie nicht gut in den Wettkampf, so dass sie nur Platz 113 (von 141 Startern) mit 389,5 Ring belegte.

Dies waren wahrscheinlich die drei anstrengensten Tage für Angelina und die Betreuer, jedoch haben wir trotz allem viel Spaß gehabt und ein Ziel für das nächste Jahr. Wir haben jetzt gesehen wie sich die Ergebnisse entwickelt haben. Enorm nach oben!?

Ein Dank hier an die Vereine SV Telgte und die SSG Nord-Elm, dass die Kooperation so super funktioniert hat. Auch im neuen Jahr werden wir mit diesen Vereinen wieder zusammenarbeiten.

  Foto: Kreuzkamp                     

SK-Cup in Berlin

Angelina Wismer und Ronja Nolte (SV Barfelde) starteten zusammen mit dem restlichen Landeskader beim SK-Cup in Berlin. Bei diesem Cup, der jährlich ausgerichtet wird, starteten die beiden in den Disziplinen KK Liegend und KK 3x20. Angelina Wismer konnte Liegend mit 573,5 Ringen den 37. Platz erringen. Für Platz 38 reichte es am nächsten Tag nur in der Disziplin KK 3x20.
Nach einem schlechten Start im Kniendanschlag, kam Angelina nicht in den Wettkampf und war auch sichtlich unzufrieden mit ihren 467 Ringen.

Besser machte es ihre Landeskaderkollegin Ronja. Sie belegte mit der Auswahlmannschaft Platz 2. Wir gratulieren beiden Schützinnen und freuen uns, dass Jugendliche aus unserer Region auch in der Ferne so aktiv und erfolgreich unterwegs sind.

  Bildquelle: Wismer   v.l. Ronja Nolte (SV Barfelde) und Angelina Wismer

Erste Deutsche Meisterschaften für unsere Schüler

Am 04.09.21 ging es dann endlich los. Nach Tagen voller Aufregung ging es zum ersten Mal auf die Olympia-Schießanlage München Hochbrück. Schon allein das riesige Areal, die riesige Schießhalle und auch die vielen Eindrücke mussten die Beiden erstmal verarbeiten. So starteten Jonas und Angelina nacheinander in der Disziplin Luftgewehr. Beide konnten ihre Nervosität nicht ganz unterdrücken, schossen dennoch gute Ergebnisse. Jonas belegte mit 188,3 Ringen Platz 34 und Angelina mit ihren 193,1 Ringen einen guten Platz im Mittelfeld (Platz 71). 

Einen Tag später ging es dann schon weiter in der Disziplin LG 3x20. Diesmal starteten die Beiden für den SV Jeversen (KSV Celle). Jonas durfte wieder vorlegen. Er kam in der ersten Disziplin Kniend nicht ganz in den Wettkampf und verlor hier schon leider ein paar Ringe, konnte aber im Liegend-Anschlag seine Stärken wieder ausspielen. Im Stehend-Anschlag konnte er sein Ergebnis vom Vortag bestätigen und kam mit einem Gesamtergebnis von 544 Ringen und Platz 30 vom Stand.

Angelina schoss in dem Durchgang nach Jonas. Sie war mächtig aufgeregt, was sich auch in der erste Serie des Kniend-Anschlages bemerkbar machte. Nach einer kurzen Fehleranalyse und einem kleinen bisschen Mut, kam der Kampfgeist zurück. Liegend konnte auch sie ihre Stärken ausspielen. Im Stehend-Anschlag bestätigte sie ebenfalls die Leistung vom Vortag und kam mit einem Gesamtergebnis von 575 Ringen und Platz 20 vom Stand. Abgekämpft, aber glücklich und zufrieden, denn Angelina schoss auf der Deutschen Meisterschaft ihre persönliche Bestleistung in dieser Disziplin!

  Bildquelle: Kreuzkamp

 

 

DSB Meisterschützen "Du und Dein Verein" ist beendet

Wie schon berichtet starteten wir wieder mit einigen Schützen beim Fernwettkampf des DSB, der in diesem Jahr noch eine weitere Ergebnisaufstaffelung dazu bekommen hat. Die bekannten Staffelungen deutschlandweit, landesweit und in den Vereinen war ja schon. Jetzt hat der DSB auch die Klassen in die DM-Klassen eingeteilt, so dass der Schütze schon mal sehen kann, wo er bei einer etwaigen Durchführung der DM steht.

Angelina Wismer belegte hier mit starken 254 Ringen in der Schüler-Gesamtwertung den 7. Platz, im NSSV Platz 2. Im SSV belegte sie mit dem Ergebnis den 1. Platz sowie auch im Verein. In der Deutschen Meisterschaftswertung belegte Angelina den 5. Platz in der Schülerklasse weiblich. 

Lucciano Kreth, ebenfalls Schüler, belegte mit 182,9 Ringen den 112. Platz im DSB. Im NSSV Platz 17, im SSV den 2. Platz und im Verein ebenfalls Platz 2. In der Deutschen Meisterschaftsklasse belegte Lucciano den 50. Platz in der Schülerklasse männlich.

Marvin Höfert startete mit seiner Luftpistole in der Jugendklasse. Er belegte mit seinen 390,1 Ringen den 27. Platz. Im NSSV den 3. Platz, im SSV und Verein Platz 1. In der Deutschen Meisterschaftsklasse Jugend Luftpistole belegte er Platz 12.

Leoni Schulze starte mit dem Luftgewehr in der offenen Klasse (Junioren / Erwachsenen), Sie schoss 456,4 Ring und belegte Platz 88 im DSB. Im NSSV Platz 12 sowie im SSV und Verein Platz 1. In der Juniorenklasse I weiblich in der Deutschenmeisterschaftsklasse belegte sie den 8. Platz.

Lana-Darleene Kassing, ebenfalls startend in der oben genannten Klasse, belegte mit 440,9 Ringen den 189. Platz im DSB. Im NSSV den 19. Platz sowie im SSV und Verein Platz 2.  In der Deutschen Meisterschaftsklasse Damen I belegte sie den 35. Platz.

Ina Kreuzkamp, auch startend in der o. g. Klasse, belegte mit 439,4 Ringen den 204. Platz. Im NSSV den 20. Platz sowie im SSV und Verein den 3. Platz. In der Deutschen Meisterschaftsklasse Damen II den 11. Platz.

Leonardo-Kurt Evers belegte mit seinen 434,7 Ringen den 232. Platz im DSB. Im NSSV den 22 sowie im SSV und Verein den 4. Platz  In der Deutschen Meisterschaftsklasse Junioren II männlich belegte er den 15. Platz.

Alle Schützen hatten trotz des Handicaps des Einzelwettkampfes einen riesen Spaß und freuen sich auf eine eventuelle Wiederholung im nächsten Jahr!

DSJ-Endkampf in Suhl - mit unserem Joungster

Angelina Wismer, seit dieser Saison aufgestiegen aus dem NSSV-Stützpunkt in das NSSV-Schülerkader, durfte am 01.08.2021 in Suhl ihren ersten großen Wettkampf für den NSSV bestreiten. Sie wurde von den Schüler-Trainern, neben 2 weiteren Schülerinnen ausgewählt an dem DSJ-Ranglisten Endkampf, in Suhl teil zunehmen. Samstag morgen um 10.30 Uhr war es dann so weit. Nach einem etwas schwächerem Start konnte sie ihre Aufregung bei Seite schieben und in der 2. Zehnerserie etwas zu legen. So gelang ihr mit einem Ergebnis von 189,7 Ringen ein guter Start in den Tag und belegte hiermit vorerst Platz 21.

Um 14.30 Uhr gab es dann den zweiten Durchgang. Hier begann Angelina etwas stärker und konnte ihr Ergebnis vom Vormittag mit einem Ergebnis von 192,6 Ringen steigern. Leider taten das auch die anderen Athleten der anderen Landesverbände, so daß sie trotz ihrer Steigerung auf den 27. Platz zurück fiel. Alles in Allem hat sie jedoch zwei solide Ergebnisse geschossen und für das erste Mal auf einem Wettkampf ohne Heimtrainer und startend für den NSSV, kann sie mit der Leistung zufrieden sein. Wir als Verein sind jedenfalls sehr stolz auf Angelina und hoffen, dass sie noch viele solche Ereignisse erleben darf. 

  Bildquelle: Kreuzkamp