100 Schussmarathon Südkampen mit leckerem Abschluß

Zum letzten Mal in diesem Jahr wurden die Sportgeräte eingepackt, um am 100 Schussmarathon in Südkampen teilzunehmen. Mit zwei Luftgewehr- Mannschaften und einer Luftpistolen-Mannschaft gingen wir an den Start. In der ersten LG-Mannschaft starteten René Korth (852 Ring / Platz 22), Alexander Pinkepank (868 Ring / Platz 17 Jugend ) und Maurice Pinkepank (715 Ring / Platz 25 Jugend). Für Maurice war es die erste Teilnahme an diesem Tunier und man merkte, dass sich die 100 Schuss bemerkbar machten. Für die zweite Luftgewehrmannschaft gingen Lana-D. Kassing (913 Ring / Platz 14 Jugend ), Leoni Schulze (959 Ring / Platz 5 Jugend) und Ina Kreuzkamp (930 Ring / Platz 14) an den Start. Beide LG-Mannschaften konnten Ihre Ergebnisse zum Teil verbessern. Die erste Mannschaft belegte mit 2802 Ring den 7. Platz. Mannschaft zwei belegte mit 2435 Ring Platz 14.

Bei den LP-Schützen starteten Stefan Kreuzkamp (811 Ring / Platz 36), Marvin Höfert (746 Ring / Platz 26 Jugend) und auch zum ersten Mal dabei, Rolf Bertram (860 Ring / Platz 21). Auch hier konnten Stefan und Marvin zum Vorjahr eine Verbesserung in ihren Ergebnissen festellen. Als Mannschaft belegten sie mit 2417 Ring den 17. Platz.

Nach dem doch anstrengendem Tag, trafen sich die Gronauer Schützen mit den Freunden vom SV Essel. Denn auch diese haben an diesem Tag geschossen. So klang der Abend bei Miss Peppers in Schwarmstedt aus. Alle sind sich einig, das wird im nächsten Jahr wiederholt.

  Quelle: Privat /weitere Bilder

  v.l. Rolf Bertram, Ina Kreuzkamp, Lana Kassing, Maurice Pinkepank, René Korth, Leoni Schulze, Alex Pinkepank und Marvin Höfert.

Elch-Cup 2018

Beim diesjährigen Elch-Cup starteten wir mit 5 Jugendlichen. Schon am frühen musste unser Schüler, Maurice Pinkepank, auf den Stand. Leider lief es am heutigen Tag nicht so gut. Aber trotzdem lies er den Kopf nicht hängen. Weiter ging es mit Angelina. Um 13.00 Uhr musst sie an den Start. Sie startete zum ersten Mal mit dem Luftgewehr 3x20. Mit ihren 11 Jahren legte sie ein schönes Ergebnis von 504 Ring hin und belegte damit Platz 8. Sie war sehr zufrieden mit ihrerm Ergebnis. Zu guter letzt gingen unsere Junioren an den Start. Im Großen und Ganzen waren sie mit Ihren Ergebnissen zufrieden. Leoni schoss zwar nur 378 Ring und war nicht ganz so zufrieden. Auch Alexander war mit seinen 364 Ring nicht ganz so glücklich. Nur Lana, die 376 Ring zum Besten gab, war mit ihrer Leistung voll zufrieden.

Nachwuchs-Cup 2018

8.30 Uhr war es wieder soweit. Maurice Pinkepank, startend in der Schülerklasse, belegte mit 166,3 Ring den 7. Platz. Die beiden Juniorinnen Leoni Schulze und Lana-D. Kassing belegten mit 394,7 Ring und 374,8 Ring die Plätze 11 und 19. Gleich im Anschluß durfte sich unsere Jüngste mit dem Luftgewehr behaupten. Bei ihrem 3. großen Wettkampf schoss sie sich mit 164,6 Ring auf einen guten 16. Platz. Alexander Pinkepank hatte leider einen nicht so guten Tag. Er belegte mit 341,2 Ringen den 9. Platz.

Nach einer etwas längeren Pause durften dann Leoni und Lana noch mal ran. Sie starteten noch mit dem KK-Gewehr in der Disziplin 3x20. Leoni hatte einen guten Tag erwischt und schoss mit 540 Ring ihre persönliche Bestleistung. Sie belegte mit dem Ergebnis Platz 5. Lana folgte ihr auf Platz 8 mit 521 Ring.

  Bildquelle: Privat       v.L. (Leoni, Angelina, Maurice, Lana und Alex)

LM Lichtpunkt 2018

Die letzte LM ist für dieses Jahr geschafft. Hier startete Angelina Wismer zum letzten Mal (altersbedingt) in Hannover. Um 9.10 Uhr wurde es dann ernst. 30 Minuten später hatte sie es dann geschafft. Mit einem guten Ergebnis von 189,3 Ringen waren wir alle zufrieden. Zur Belohnung gab es vom NSSV einen Lolly. Um noch ein bisschen Zeit zu vertreiben, haben wir uns alle noch am Blasrohr versucht. War ein großer Spass und gar nicht so schwer. Trotzdem war der Schütze besser als der Trainer und die Gummibärchen waren weg.

  Bildquelle: Privat

Corvin bei Ranglistenendkampf erfolgreich

Zum diesjährigen Ranglisten-Endkampf konnte sich Corvin als einziger 2 Startplätze sichern. Am Samstag startete er gegen Mittag in der Disziplin Luftgewehr Freihand und konnte mit 177 Ring den 2. Platz belegen. Schon am nächsten Tag musste er sich im 3x20 Anschlag mit dem Luftgewehr erneut behaupten. Hier konnte er sich mit 514 Ringen, den 1. Platz sichern. Dafür bekamen sie vom Niedersächsischen Sportschützenverband eine Medaille. Zusätzlich gibt es dazu immer eine Kleinigkeit, wie z. B. eine Mütze oder einen Knautschball. Gratulation!